Reifen

Wasserfüllung / Chlormagnesium

Prinzip

Die Schläuche für die Antriebsräder von Traktoren sind mit Ventilen ausgestattet, die für Luft- und Wasserdurchlass geeignet sind. Die Füllung mit Wasser erfordert die Verwendung einer speziellen Zusatzvorrichtung.

75% Wasserfüllung

Der Reifen behält ungefähr die gleiche Flexibilität wie bei einer Füllung nur mit Luft, da in das verbleibende Volumen (25%) Luft gepumpt wird und zwar mit dem Druck, der für die Dimension und die Belastung des Reifens vorgesehen ist.

Gefrierschutzmittel

Bei Traktoren, die in kalten Klimazonen arbeiten, muss das Gefrieren des Füllwassers vermieden werden. Dieses Problem wird durch Zusatz von Kalzium-Chlorid (Cl2 Ca) gelöst, das weder den Naturkautschuk noch den synthetischen Kautschuk angreift. Das Kalzium-Chlorid wird in das Wasser gegeben (nicht umgekehrt), welches sich in einem verzinkten Behälter befindet. Das Ganze wird umgerührt, um eine einwandfreie Lösung zu erreichen. In der folgenden Tabelle sind die Mengen Kalzium-Chlorid für jede Reifen-Dimension und für 75% Wasserfüllung angegeben. Das spezifische Gewicht der Lösung, die den Reifen bei Temperaturen bis zu - 30 °C frostsicher macht, beträgt 1,2 g/cm³ (bei ungefähr 45 kg, Cl2 auf 100 l Wasser).

Bei Verwendung von Magnesium-Chlorid (Cl2 Mg) als Frostschutzmittel muss für den gleichen Temperaturbereich ein Mischungsverhältnis von ungefähr 55 kg Cl2 Mg auf 100 l Wasser vorgesehen werden. Die Gewichtszunahme reduziert sich dabei gegenüber der Verwendung von Cl2 Ca um etwa 10%.

Gewichtszunahme durch Wasserfüllung

Tabelle Wasserfüllung Teil 1 Tabelle Wasserfüllung Teil 2 Tabelle Wasserfüllung Teil 3

Weitere Größen erfragen Sie bitte bei unseren Fachberatern!